LERNE UNS KENNEN

Erik

Der singende Clown und Wannabe-Gitarrist!

Geschäftsmann, Erfinder, Entwickler und Entertainer... alles, bloß kein Musiker. Geboren in Dänemark wurde er aus unerklärlichen Gründen vor vielen Jahren nach Deutschland exportiert. Aber mehr als 20 Jahre in Deutschland heißen ja nicht unbedingt, dass er auch die deutsche Sprache beherrscht - er versucht es wenigstens.

Musik bedeutet für Erik Spaß und Unterhaltung. Er sagt: "Unsere Motivation, das Publikum zu unterhalten, ist rein egoistisch. Wir wollen eine gute Zeit haben. Und je mehr Spaß das Publikum hat, desto mehr Spaß haben auch wir. Und je mehr Spaß wir haben, desto mehr können wir an das Publikum zurückgeben."

 

Torben

Der Gitarren-Clown!

Eine Gibson Gitarre.
Ein Marshall Verstärker.
Und ein kühles Bier.
Mehr als diese drei Dinge braucht es nicht um Torben vom Geschäftsmann zum Rocker zu machen!
Inspiriert von den größten Rockbands wie AC/DC, Guns n Roses und den Foo Fighters rockt er alles, was ihm in die Finger kommt.
"Ehrliche Musik", so sein Motto "ist das, was mir Spaß macht, und wenn die Musik Spaß macht ... dann dreh' sie lauter!"

Saskia

Der Bass-Clown!

Wir haben Saskia auf der Bühne entdeckt, als sie wie nebenbei die Red Hot Chili Peppers auf ihrem Fünfsaiter-Bass gespielt hat. Sofort war klar, dass ihr Talent zu den Clowns With Guitars gehören muss.

Saskia erinnert uns unsere Instrumente zu stimmen, wenn wir ein paar Songs schon daneben liegen. Sie kriegt auch alle unsere kleinen Fehler mit, ist aber zum Glück immer sehr lieb, wenn wir es verbockt haben.

Man muss Saskia einfach auf der Bühne erleben. Mit breitem Grinsen im Gesicht rockt sie die Bühne und feiert ihre ganz eigene Party.

Konrad

Der Drum-Clown!

Konrad hat seit der Jugend (die gar nicht so lange her ist) alle möglichen Instrumente ausprobiert. Bis er das Schlagzeug entdeckt hat! Auf unschuldigen Kesseln rumzuhämmern scheint seine Berufung zu sein.

Sein größtes Vorbild ist wohl Animal (Tier) von der Muppet Show, jedenfalls sieht er so aus, wenn er spielt.

Einziger Nachteil: Konrads schlechter Einfluss auf die Schlafgewohnheiten und Gesundheit seiner Mitmenschen. Mit ihm unterwegs zu sein, heißt selten vor 5 Uhr morgens im Bett zu sein und den nächsten Tag kannst du aus dem Kalender streichen.

Scroll to Top